Wie finanziert WHT den Verzicht auf Ausgabeaufschläge?

 

 

 

WHT erhält aus den über WHT betreuten Fondsdepots i. d. R. eine Bestandsprovision von den Fondsgesellschaften. Diese fällt je nach Fonds unterschiedlich hoch aus. Im Durchschnitt beträgt sie ca. 0,5% p.a.. Selbstverständlich weisen wir die genaue Höhe im Beratungsprotokoll transparent aus. In den von den Fondsgesellschaften ausgewiesen Fondskursen sind diese Kosten bereits berücksichtigt.

 

Unsere Berater betreuen große Investmentvermögen. In der Kombination mit schlanken Organisationsstrukturen und-prozessen sind wir in der Lage, unsere Erträge auf diese Bestandsprovisionen zu beschränken.

 

Bei außergewöhnlichen Betreuungswünschen oder Produkten, die keine Bestandsprovisionen ausweisen, bemüht sich Ihr Berater, mit Ihnen eine individuelle Lösung zu finden. Aber auch hier gilt: 100% Verzicht auf Abschlußkosten!

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WHT Konzept-GmbH